Komposition - Konzerte - Malerei - Grafik

Komposition

Concertino for guitar & strings

Im Jahr 2020 entstand als hauptsächliche Arbeit das Concertino for Guitar and Strings. Die Komposition ist für den finnischen Gitarristen Patrik Kleemola und wird im Rahmen des Turun Kitarafestivaali (internationales Gitarrenfestival Turku) – 2023 in Finnland zur Uraufführung gebracht. Weiter Aufführungen sind für Helsinki und Oberstdorf vorgesehen. Teile des Manuskripts entstanden im Sommer 2020 in der sächsischen Schweiz, in Polen und in Tschechien.

Die Partitur ist ein Geschenk des Marktes Oberstdorf an das Turku Gitarrenfestival und enthält auch ein Grußwort des ersten Bürgermeisters des Marktes Oberstdorf Klaus King.

Das internationale festival forum für neue musik - oberstdorf pflegt eine enge Zusammenarbeit mit dem Gitarrenfestival Turku und dem Sibelius Museum.

 

___________________

 

In 2020, the main work was the Concertino for Guitar and Strings. The composition is for the Finnish guitarist Patrik Kleemola and will be premiered at the Turun Kitarafestivaali (international Guitar Festival Turku) - Finland in 2023. Further performances are projected for Helsinki and Oberstdorf. Parts of the manuscript were created in the summer of 2020 in Saxon, Poland and the Czech Republic.

The score is a gift from Markt Oberstdorf to the Turku Guitar Festival and also contains a greeting from the first Mayor of the Municipal Oberstdorf, Klaus King.

The international festival forum of contemporary musik - oberstdorf collaborates closely with the Turku Guitar Festival and the Sibelius Museum.

Vorwort / Preface

 

Bekanntermaßen ist das Concertino im eigentlichen Wortsinn die solistisch arbeitende Instrumentalgruppe im Concerto grosso. Was aber ist ein Concertino für Streichsextett und Gitarre? Der Titel ist nicht nur Hinweis auf eine längst überwundene Form sondern auch Hinweis auf etwas Fehlendes, ja Unfertiges. – Und so ist es auch! Bedingt  durch die fehlenden Ripieno-Stimmen, und durch den Verzicht auf gewohnte concertino – ripieno – tutti Abläufe kommt den sieben Solisten eine ganz besonders delikate Aufgabe zu, da die Hilfestellung, und die Unterstreichung des soeben Gesagten durch das große Orchester fehlt – fast wirkt die Musik dadurch etwas ‚allein gelassen‘!

Gleichwohl ist da die exponierte Rolle der Gitarre - allein schon durch ihren Klang! - der sich absetzt vom Verbund der Streicher. Aus klangästhetischen Gründen wird die Gitarre auch separat positioniert – etwas vor dem Sextett, damit die delikaten Ton- und Geräuschmalereien nicht übertüncht werden. Und so erwächst dem Zuhörer immer wieder kurzzeitig die innere Vorstellung an ein großes Solokonzert.  Die Rolle der Gitarre ist exponiert auch durch die ihr zugewiesene avantgardistische Dynamik, vom noch fast neoklassizistisch wirkenden ersten Satz, über den größtenteils reihenbasierten Zweiten, bis hin zum Letzten. Aleatorische Elemente und Klangverfremdungen (auch durch Präparation des Instruments) bestimmen dort das Geschehen vor dem Hintergrund eines digital anmutenden Streicherkonzepts.  Und mitunter darf die Gitarre ausbrechen – etwas angeben!; fast so, als befänden wir uns wirklich im Solokonzert … aber sogleich wird sie von den anderen Instrumenten wieder eingefangen und eingereiht.

Das Concertino ist also kein Concerto da Camera, etwa im Sinne des gleichnamigen Werks von Honegger sondern ein Werk für sieben Solisten auf ihrem Weg vom Neoklassizismus zu Cage. Ein kleines, verlorenes Stück Musik aus einer vergangenen  Zeit das ohne sein alter εgo zu überleben versucht.

– Das Concertino ist aber auch ein Beleg dafür, wie sehr meine Arbeit doch durch überlieferte Formen und Mechanismen geprägt ist.

 

________________________

 

 

As is well known, the Concertino is in the true sense of the word the solo instrumental group in the Concerto grosso. But what is a Concertino for string sextet and guitar? The title is not only an indication of a form that has been overcome since long, but also an indication of something missing, even unfinished. - And that’s how it is! Due to the lack of the Ripieno voices and the renunciation of the usual concertino - ripieno - tutti sequences, the seven soloists have a particularly delicate task for there is no underlining of the just spoken words by the support of a large orchestra. This effect almost makes the concertino something 'left alone'!

At the same time, there is the exposed role of the guitar - if only by its sound! - which sets itself apart from the group of strings. For reasons of sound aesthetics, the guitar is also positioned separately - a little in front of the sextet, so that the delicate sound and noise-effects are not whitewashed. And so the listener's inner imagination of a great solo concert grows again and again. The role of the guitar is also exposed through the dynamic avant-garde effects assigned to it, from the almost neoclassical first movement to the largely dodecaphonic-based second up to the last movement. Aleatoric elements and alienation of the sound (also through the preparation of the instrument) determine what happens there against the background of a seemingly digital concept, played by the strings. And sometimes the guitar is allowed to break out - show something! - almost as if we’d be really in the solo concerto ... but immediately it is caught again by the other instruments and placed in line.

The Concertino is therefore not a Concerto da Camera, in the sense of the work as it is used by Honegger. It’s rather a work for seven soloists on their way from Neoclassicism to Cage - a small, lost piece of music from a bygone era that tries to survive without its alter εgo.

But the Concertino is also proof of how much my work is shaped by traditional forms and mechanisms.

verschoben / postponed

Postponed to April 3-4, 2022

international festival forum of contemporary music - oberstdorf 2020

Calender:

 

So. April 3rd 2022,

 

Workshops and concert

__________________

Mo. April 4th 2022,

8:00 pm

The Minguet Quartett

 

The actal booklet of the festival 2022 will be avaliable soon.

 

 

In 2022 the festival will take place now for the 15th time and it has become pretty famous beyond the borders of Oberstdorf. I would be happy to welcome you to this very special event in a very special location in midst of an extraordinary landscape.

 

Hans-Jürgen Gerung
Artistic Director

 

 

Releases 2021

The Holy Week Triptych

ein neues Album von Gerung-Arts&Music mit sakraler Chormusik interpretiert von dem herausragenden ensemble cantissimo unter der Leitung von Prof. Markus Utz
Das Album wird am 20.05. 2021 auf allen gängigen Plattformen veröffentlicht.

Inhalt:
o vos omnes I - II - III

Conductus

Resurrezione

 

Texte:

Asafpsalmen:

74,1 und 82,2

aus Choralis constantinus:
Haec dies sowie Pascha nostrum immolatus est Christus, alleluia
und
Resurrezione:
aus dem Tagebuch der Alessandra Bonoli
 
Rezension des Albums durch Prof. Andrea Bedetti auf MusicVoice.it

______________________

The Holy Week Triptych

a new album by Gerung-Arts & Music with sacred choral music interpreted by the outstanding ensemble cantissimo under the direction of Prof. Markus Utz
The album will be released on May 20th. Published on all major platforms in 2021.

 

Content:
o vos omnes I - II - III

Conductus

Resurrezione

Lyrics:

Asafpsalms:

74.1 and 82.2
from Choralis constantinus:
Haec dies as well as Pascha nostrum immolatus est Christ, alleluia
and
Resurrections:
from the diary of Alessandra Bonoli

 

News

Neue Rezension (Jan. 2021) in der italienischen Presse von Prof. Renzo Cresti zur Veröffentlichung von Gerung-ArtsMusic

ULTMA RARA - The Bussotti Circle

New review (Jan. 2021) in the Italian press byProf Renzo Cresti about:

ULTMA RARA - The Bussotti Circle

Neue Rezension (Mai 2021) des Albums The Holy Week Triptych durch Prof. Andrea Bedetti auf MusicVoice.it

New review (Mai. 2021) in the Italian press by Prof Andrea Bedetti on MusicVoice.it about:

The Holy Week Triptych

Der neue Gesamtkatalog von edition-gerung steht online.

Bitte infomieren Sie sich hier über unsere Kompositonen, über unser Audiolabel Gerung-Arts&Music und über unsere bildnerischen Arbeiten aus Malerei und Grafik.

_________________________

The new general catalogue from edition-gerung is online.

Please inform yourself here about

our compositions, through our audio label Gerung-Arts & Musik and through our artistic works in painting and graphics.

 

Buchtipp /

recommended reading

_______

 

Renzo Cresti:

Sylvano Bussotti e

l'opera geniale

 

Maschietto Editore

2021

 

ISBN 978-88-6394-133-3

 

-------

Visionary Guitars
Chatting with Guitarists

 

Andrea Aguzzi

ISBN 978-1-326-58693-5

 

Das Buch ist in paper- oder e-book-Version erhältlich  und wird vertrieben über www.Lulu.com bzw. über alle anderen wichtigen Internet-Anbieter.

______________________

The book is available in paper or e-book version and is distributed by www.Lulu.com or by all other major Internet providers.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2021 by edition-gerung - Gerung-Arts&Music Impressum